moorkienwurzeln

Eine echte Moorkienwurzel kann von einem Laien ohne jegliche Erfahrung nicht ohne weiteres erkannt werden. Organisierte Aquarianer haben die Möglichkeit in ihrem Verein oder über den VDA Informationen über Moorkienwurzeln zu erhalten. Fachhändler sind in ihrem Wissen oftmals eingeschränkt und können nicht immer befriedigende Auskunft über die Herkunft ihrer Moorkienwurzeln geben, wenn es denn echte Moorkienwurzeln sind. Aus eigener Erfahrung wissen wir dass nicht jeder Fachhändler eine echte Moorkienwurzel von anderen Wurzeln unterscheiden kann.

Damit Sie selber in der Lage sind eine Entscheidung zu treffen, welche Sie später nicht bereuen, wollen wir Ihnen einige Informationen geben wie Sie eine natürlich belassene echte Moorkienwurzel kaufen.

Sturisomas beim weiden auf einer Moorkienwurzel

Grundsätzlich wollen wir zwei Unterscheidungen für den Kauf treffen. Als Erstes der persönliche Kauf beim Aquaristikfachhandel, Zoofachgeschäft, Aquaristik-Börse oder aquaristischem Flohmarkt. Hier haben Sie die Möglichkeit die Moorkienwurzel direkt zu begutachten. Sie sollten die Wurzel anfassen, sehen und riechen können.

Zuerst die visuelle Erfassung der Moorkienwurzel. Neben dem Wuchs, also dem eigentlichen Erscheinungsbild kommt es auf die Färbung an. Moorkienwurzeln sollten Sie immer nass betrachten. In diesem Zustand haben sie einen warmen Braun-Ton welcher leicht in die rötliche Richtung geht. Am besten zu sehen unter Tageslicht- verhältnissen oder in einem Aquarium bei geschlossener Abdeckung. Schauen Sie sich die Verästelungen an. Moorkienwurzeln haben keine Flecken oder ähnliches die nicht auf gewachsenen Ursprung zurückzuführen sind. Wenn Sie die Wurzel nicht vorher sehen können, weil Sie eingeschweißt ist oder aus welchem Grund auch immer, sollten Sie Abstand nehmen und einen besseren Augenblick für den Erwerb einer Moorkienwurzel abwarten.


Auf der linken Seite eine Moorkienwurzel im Aquarium. In der Mitte die gleiche Wurzel nur aussen fotografiert. Im Vergleich dazu rechts eine ungewässerte Moorkienwurzel.

Fassen Sie die Moorkienwurzel an. Im nassen Zustand ist die Wurzel angenehm glatt, fast etwas rutschig - aber nicht glitschig. Moorkienwurzeln sind nicht besonders schwer. Es handelt sich nicht um Hartholz, dies sollte bei der Einschätzung des Gewichts mit in Betracht gezogen werden. Hierzu können wir auch schwer näher eingehen, weil es von der Größe der Moorkienwurzel abhängig ist. Sollten Sie aber das Gefühl haben die Wurzel sei unverhältnismäßig schwer lassen Sie Sich auch in diesem Fall etwas Zeit und kaufen lieber zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Moorkienwurzel.

Als letztes riechen Sie ruhig einmal an dem angebotenen Stück. Die Wurzel sollte auf gar keinen Fall faulig riechen. Im besten Fall riecht sie gar nicht oder etwas nach Aquarienwasser. Liegt eine Wurzel für wenige Stunden an der Luft so riecht sie etwas moderig holzig, was noch nicht bedenklich ist. Eine echte Moorkienwurzel muss schon eine ganze Weile in der freien Natur liegen um für den Einsatz im z.B. Aquarium nicht mehr geeignet zu sein.

Der Kauf im Versandhandel bzw. über das Internet birgt natürlich seine Hürden. Bis auf die optische Erfassung fallen die weiteren Kriterien weg. Hinzu kommt die Tatsache dass die Bilder entweder alle gleich oder schlecht belichtet sind. Die Moorkienwurzeln sind so leider nicht schön zu erkennen. Was bleibt ist das Vertrauen in den Händler. Ob es belohnt wird muss jeder für sich selbst entscheiden, wenn der Händler Ihnen eine Garantie für die erworbene Moorkienwurzel gibt. Anderenfalls würden wir lieber warten bis sich ein entsprechendes Angebot anbietet.

Aquaristik Informationen für Anfänger!

Bei 1a-aquarium lesen Sie gerade für Anfänger wichtige Informationen, zu Themen wie Aquarientechnik oder Aquariumeinrichtung. Welche Aquarienpflanzen sich für Anfänger gut eignen und was es bei einem neuen Aquarium zu beachten gilt, lesen Sie bei 1a-aquarium.de!